Dokumentarfilm
Love Alien

Was ist schiefgelaufen, wenn du 30 wirst – aber dein Kontostand in Sachen Liebe noch auf Null steht?

LOVE ALIEN ist die radikal subjektive Bestandsaufnahme im Leben eines Filmemachers. Mit der Kamera erkundet er die ihm unbekannte Welt der Liebenden. Dabei begegnen ihm Beziehungsberater und Outfit-Optimierer, Ballermann-Urlauber, Valentinstagskäufer, eine Nachbarskatze, die eigene Familie – und Frauen.

Ein filmischer Selbstversuch auf der Suche nach der ersten Freundin.

74 Min. HD, Deutschland 2012
Erstaufführung: Int. Hofer Filmtage 2012
Kinostart: 16.05.2013

Buch, Regie, Kamera: Wolfram Huke
Schnitt: Marion Tuor
Musik: Benjamin Hansen, Wolfram Huke
Grafik- & Titeldesign: Anja Telkmann
Redaktion BR: Natalie Lambsdorff

Eine Produktion der Hochschule für Fernsehen und Film München
in Koproduktion mit dem Bayerischen Rundfunk.
Im Verleih von Film Kino Text.

www.love-alien.de

Einzigartig konsequent und sehr gelungenSüddeutsche Zeitung

Eine hochmutige SelbstbeschreibungDie Welt

Ein TabubruchFrankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen